Nächster Vortrag

Wußten Sie, daß Franzosenkraut mit 14 mg Eisen pro 100 g an der Spitze der Top Liga eßbarer Pflanzen steht, die Eisen enthalten? Das ist mal eben rund das 4-fache von Spinat, der seit Ende des 19. Jahrhunderts von Millionen von Menschen verzehrt wurde, im Glauben, es mit der eisenreichsten Pflanze zu tun zu haben. Leider hatte sich ein Rechenfehler eingeschlichen und sein Wert fiel von rund 35 mg auf 3,5 mg / 100 g ab. Selbst die Vogelmiere oder Brennessel haben noch die doppelte Konzentration an Eisen in sich gespeichert.

Ich bin Iris Grimm, Dipl.-Ing. für Biotechnologie und Heilpflanzenexpertin. Geboren, aufgewachsen und studiert habe / bin ich in Hamburg. Seit 2001 arbeite ich in verschiedenen Bereichen der Forschung & Entwicklung der Kosmetikindustrie. Nach Lütjensee zog es mich Ende 2007. Ich habe eine 9-jährige Tochter, die sich natürlich auch für Heilpflanzen interessiert und schon einiges darüber weiß.

Im Jahre 2013 nahm ich an meinen ersten Kräuterkursus teil und erhielt einen Vorgeschmack im Kochen mit Wildkräutern, der Herstellung von Tinkturen, Medizinalweinen, Kräuterölen, Brustbalsam etc. Daraufhin schloß ich eine 20-tägige Phytotherapie-Ausbildung an der Heilpflanzenschule Verden ab. Die Fülle und Vielfältigkeit der Anwendungen von Heilpflanzen begeistert mich nach wie vor. Gern gebe ich dieses traditionelle Wissen nun weiter und biete einen Kursus über Heilpflanzen in der Kinderheilkunde an.

Übrigens, Franzosenkraut wächst auch in Lütjensee!